A Koala For Anna - my adventure in Australia
 



A Koala For Anna - my adventure in Australia
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Letztes Feedback

http://myblog.de/akoalaforanna

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Unser erstes neues Heim: das Nomads All Nation

Das Hostel, in dem wir eingebucht wurden, ist ein für Melbourne eher kleines Hostel, allerdings wie ich von anderen Backpackern erfahren hab, super im Preis-Leistungs-Verhältnis und auch von der Ausstattung und den Leuten her eines der Besten, was man hier wohl finden kann. Deshalb haben wir auch nach den ersten 3 Nächten verlängert und bis jetzt ist und war das auch unsere einzige Unterkunft in der Stadt direkt. Es ist so super wie einfach und schnell man hier in Kontakt mit neuen Leuten kommt und ich muss sagen, dass es schon fast wie eine kleine bunte Familie für mich geworden. Man trifft hier wirklich die unterschiedlichsten Typen aus aller Welt und im verschiedensten Alter. Manche sind schon für mehrere Wochen, sogar Monate da, wobei andere nur für einen kleinen Kurztrip in die Stadt kommen. Auch wenn‘s hier wirklich multikulti zugeht, muss ich sagen, dass der Großteil doch aus Europa kommt. Die meisten sind wie ich aus Deutschland - das hat so seine Vorteile, weil ich so schon super schnell viele nette Menschen kennen gelernt hab, die mir auch unglaublich ans Herz gewachsen sind - wie meine Mona und Ragi!! Allerdings ist es auf Dauer auch etwas nachteilig, denn ich bin ja nicht zum Deutsch sprechen ans andere Ende der Welt gereist. Zum Glück gibt’s dann aber auch noch meine lieben Freunde aus England, Italien, Frankreich und anderen Teilen der Welt für die dasNomads All Nations das neue Heim geworden ist.

Eines der Hostelzimmer

 

 

6.12.13 03:20


Here we go!

Hallo alle meine Lieben,

Soo endlich hab ich mal etwas Zeit und Internet gefunden um euch Daheimgebliebenen in Ruhe ein paar Worte zu schreiben und euch darüber zu informieren was hier so am anderen Ende der Welt bei Koala, Känguru und Co. abgeht! Und da ich ja so ein Fuchs bin und gleich mehrere Fliegen mit einer Klappe schlagen möchte dachte ich mir, dass ich doch einfach einen - genauer gesagt MEINEN EIGENEN- blog starte! Ich weiß es ist schon eine Weile vergangen seit ich aus dem kalten Deutschland abgehauen bin und ich wünschte echt, ich hätte mein Blog-Projekt schon von Anfang an gestartet (denn jetzt sind die ersten Tage schon etwas weit in der Vergangenheit zurück und ich kann mich nur noch an einen Teil der vielen neuen Eindrücke, die ich gewonnen hab, erinnern), aber ich werde mein Bestes geben um möglichst detailliert von meinem Leben hier zu erzählen:

So jetzt geht’s also los – mein offiziell erster Blogeintrag..

Bin ich wirklich in Melbourne oder ist das alles nur ein Traum?

Nach 2 Monaten intensiver täglicher Vorbereitung und Planung sollte es am 4. November also wirklich losgehen. Ich konnte es kaum erwarten endlich meine große Reise ins Unbekannte zu starten und ich muss gestehen, so wirklich realisiert hab ich das alles hier sogar jetzt (nach drei ganzen Wochen) immer noch nicht. Insgesamt 24 Stunden hat es Toni und mich gebraucht um aus dem heimischen Deutschland in das ferne und unbekannte „Down Under“ zu gelangen. Zum Glück verlief die Anreise im Allgemeinen ohne große Probleme, sodass wir zwar hundemüde, aber glücklich um elf Uhr abends in unsere Hostelbetten fallen konnten. Ihr könnt euch gar nicht vorstellen wie fantastisch so ein wackeliges Stockbett sein kann, nachdem man sich für so eine lange Zeit mit einem ein Meter auf einen Meter großen Flugzeugsitz als Schlafplatz zufrieden geben musste!

6.12.13 03:05


[erste Seite] [eine Seite zurück]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung